Flüchtlinge aus Sri Lanka in Deutschland

Es gibt zahlreiche Flüchtlinge aus verschiedensten Ländern mit ihren eigenen Traditionen. Diesmal beschäftigen wir uns mit der Flüchtlingssprache auf dem asiatischen Kontinent. Seit dem Bürgerkrieg vor sechs Jahren in Sri Lanka sind viele Tamilen – die größte Minderheit – nach Europa geflohen. Besonders nach Deutschland reisen sehr viele Flüchtlinge ein. Für Übersetzer ist diese Situation auch noch heute sehr von Bedeutung, da sie den Tamilen helfen können, die Sprache zu verstehen. Sri Lanka und Indien waren Kolonien Großbritanniens, deswegen kann das Übersetzungsbüro mit der englischen Sprache übersetzen.

Die tamilische Sprache (auch Tamil) gehört zur Familie der dravidischen Sprachen, die von knapp 70 Millionen Muttersprachlern im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu und in Sri Lanka gesprochen wird. Außerdem wird Tamilisch auch in Singapur, Malaysia, Südafrika und Mauritius gesprochen. In Tamil Nadu, Singapur, Puducherry und Sri Lanka ist es die Amtssprache.

Im heutigen Tamil unterscheiden sich die Schriftsprache und die Umgangssprache stark voneinander. Die Schriftsprache wird bei geschriebenen Texten, Rundfunksendungen und formalen Anlässen, z.B. einer Rede, verwendet, während die Umgangssprache im Alltag gesprochen wird. Im Bereich des Wortschatzes fällt eine große Anzahl an englischen Wörtern an. Man unterteilt in der Umgangssprache regionale Dialekte, die Dialekte Sri Lankas, von den Dialekten in Indien. Es gibt auch die Kastendialekte (Soziolekte). Dabei unterscheidet man hauptsächlich zwischen den Dialekten der Brahmanen und der Nicht-Brahmanen.

Für die Tamilen ist es keineswegs einfach, die deutsche Sprache in einem kurzen Zeitraum zu lernen und flüssig sprechen zu können. Doch gibt es unterschiedliche Wege, sich erstmals in Deutschland zu integrieren, aber auch die deutsche Sprache mithilfe von Freunden oder Sprachprofis zu verstehen. Dabei spielen vor allem die Übersetzungsbüros eine wichtige Rolle, denn sie können den betroffenen Personen helfen, Dokumente zu übersetzen, damit diese für sie verständlich werden. Wichtig ist, dass diese von Muttersprachlern übersetzt werden, da sich die Schriftsprache und Umgangssprache stark voneinander unterscheiden.

Für eine gute Übersetzung oder zum Dolmetschen ist zu beachten, den richtigen Sprachmittler zu haben, damit keine Missverständnisse entstehen. Als professionelles Übersetzer – und Dolmetscherbüro verfügen wir über ein großes Netzwerk von Übersetzern und Dolmetschern und können immer den richtigen Sprachprofi für Sie finden.