Flüchtlingsproblem: Auch für Dolmetscher relevant

Die Nachrichten über die zahlreichen Flüchtlinge, die sich derzeit auf den Weg nach Deutschland machen, reißen nicht ab. Die damit verbundenen politischen und sozialen Probleme sind in den Medien täglich präsent. In unserem Übersetzungs- und Dolmetscherbüro haben wir uns einmal über die sprachlichen Hindernisse Gedanken gemacht, die für die vielen Menschen und Asylbewerber entstehen können.

Die Flüchtlinge, die derzeit in Deutschland Schutz vor den Unruhen in Ihrer Heimat suchen, sprachen die unterschiedlichsten Sprachen und Dialekte. Die wenigsten verfügen über ausreichende Deutschkenntnisse. Behördengänge oder die Kommunikation mit Helfern werden dadurch zum großen Problem. Auch die Kommunikation unter den Flüchtlingen verschiedener Herkunftsländer und ethnischer Gruppen kann zu Konflikten führen. Viele Kommunen bieten bereits Deutschkurse an, um die Menschen zu unterstützen, doch das Erlernen einer Fremdsprache braucht Zeit.
Es sind aber nicht nur die Flüchtlinge, die Probleme haben, sich zu verständigen. Oftmals verfügen auch die Beamten, Ärzte etc. nicht über ausreichende Fremdsprachenkenntnisse. Behördengänge, Arztbesuche oder Elternsprechtage in der Schule sind daher ohne den passenden Dolmetscher oft nicht zu bewältigen. Doch einen solchen zu finden, ist nicht immer einfach.

Vielen Kommunen fehlt das Geld, einen professionellen Sprachmittler zu bezahlen. Viele Flüchtlinge sprechen seltene Sprachen oder Dialekte, für die es nicht allerorts einen Dolmetscher gibt. Hinzu kommt, dass diese wiederum meist so ausgelastet sind, dass es schwer wird, einen gemeinsamen Termin mit allen Beteiligten zu vereinbaren.

In einigen Fällen können dann natürlich sprachgewandte Personen aus den Reihen der Flüchtlinge selbst einspringen. Oft sind dies Kinder, die eine Fremdsprache meist schneller erlernen, als ihre Eltern. Doch auch das ist nicht immer einfach, da eine unabhängige und neutrale Übersetzung in diesen Fällen meist nicht gegeben ist.

Ein Profi-Dolmetscher kennt nicht nur das Fachvokabular aus verschiedenen Bereichen, wie z.B. Amtssprache oder medizinische Ausdrücke, er kennt auch die ethnischen kulturellen Hintergründe seiner Sprache(n). So kann er optimal übersetzen und einen entscheidenden Beitrag zur Lösung von Problemen und Konflikten leisten.