Halloween in anderen Ländern

Das Halloween-Fest ist in den letzten Jahren immer populärer geworden. Da unser Übersetzungsbüro natürlich international ausgerichtet ist, haben wir uns gefragt, ob und wie man Halloween in anderen Ländern feiert und woher dieses Fest eigentlich kommt.

Seit einigen Jahren kennen wir bei uns in Deutschland Halloween als ein Fest des Gruselns, das am 31. Oktober eines jeden Jahres gefeiert wird. Als Skelette, Hexen oder Zombies verkleidete Menschen ziehen durch die Straßen, Spinnennetze und ausgehöhlte Kürbisse dekorieren die Häuser und Kinder klingeln für das Spiel „Süßes oder Saures“ in der Nachbarschaft. Ihren Ursprung haben diese Bräuche jedoch woanders.

All Hallows Evening – Irland
Halloween kommt ursprünglich aus Irland. „All Hallows evening“ bedeutet übersetzt „der Abend vor Allerheiligen“. Irische Einwanderer brachten dieses Fest in die USA und bauten die Bräuche dort aus. Die Tradition des ausgehöhlten Kürbisses geht zurück auf den irischen Bösewicht Jack Oldfield, der einer Legende nach den Teufel betrogen hat. Da er aufgrund seiner Taten nach seinem Tod weder in den Himmel, noch in die Hölle durfte, wanderte er mit einer Rüben-Lampe durch die Dunkelheit. In den USA wurde die Rübe bald durch einen Kürbis ersetzt, in den man gruselige Gesichter schnitzte, um böse Geister abzuschrecken.

Dia de los Muertos – Mexiko
Vielen dürfte der Dia de los Muertos, der in der deutschen Übersetzung „Tag der Toten“ bedeutet, ein Begriff sein. Er wird am 2. November in Mexiko gefeiert. Während Allerheiligen in Deutschland aber als stiller Feiertag gilt, wird in Mexiko hingegen ausgelassen gefeiert. Die Menschen glauben, dass an diesem Tag die Seelen der Toten die Erde besuchen. Daher bereiten sie alles für einen festlichen Empfang vor: Es werden Blumen gestreut, die Gräber geschmückt und Leckereien verteilt. Auch Totenkopfmasken sehen in Mexiko nicht gruselig aus, sondern werden mit bunten Blumen verziert.

Nut Crack Night – England
In England wird Halloween eher im kleinen und privaten Kreise gefeiert. Verliebte legen Nüsse ins Feuer, um zu sehen, ob sie platzen. Gibt es dabei einen lauten Knall, soll dies die große Liebe versprechen. Daher stammt auch die Bezeichnung von Halloween als „Nut Crack Night“. Kinder veranstalten an diesem Abend gerne Kostümfeiern und spielen Verstecken oder Klingelmännchen.