Wie sich der Preis für eine Übersetzung zusammensetzt

AdobeStock_85523809

Es gibt viele verschiedene Gründe für die Anfertigung einer Übersetzung. Ob firmeninterne Dokumente, international gültige Verträge oder beglaubigte Zeugnisse – die Übersetzer von Orbis Fachübersetzungen sind Tag für Tag mit ganz unterschiedlichen Textsorten, Themen und Sprachen konfrontiert. Neben der gewünschten Sprachkombination spielen beispielsweise die Textlänge und der Schwierigkeitsgrad des Textes wichtige Rollen bei der Preisgestaltung. In unserem heutigen Blogbeitrag möchten wir Ihnen unsere Arbeit und den Preis für unsere Arbeit etwas ausführlicher erläutern und geben Ihnen zudem wertvolle Tipps, wie Sie bares Geld sparen und dennoch eine professionelle Fachübersetzung bekommen.

Wie setzt sich der Preis für eine Übersetzung zusammen?

Die Arbeit eines Übersetzers ist anspruchsvoll und hängt von mehreren Faktoren ab. Grundsätzlich rechnen Übersetzungsbüros entweder nach der Anzahl der Wörter oder nach so genannten Normzeilen ab. Eine Normzeile besteht aus einer speziellen Formatierung und beinhaltet etwa 50 bis 55 Zeichen. In Deutschland ist es üblich, nach solchen Normzeilen bezogen auf den Ausgangstext abzurechnen. In anderen Ländern ist es üblicher, eine Übersetzung nach der Anzahl der im Ausgangstext vorgegebenen Wörter abzurechnen. Für die mengenmäßige Erfassung und den geschätzten Arbeitsaufwand rechnen Übersetzungsbüros jegliche Texte zunächst in solche Normzeilen (oder Normseiten à 1800 Zeichen, also 60 Zeilen à 50 Zeichen) um. Zudem spielen die Ausgangssprache sowie die gewünschte Zielsprache eine wichtige Rolle, wenn es um die Festsetzung des Preises geht. Schließlich sind einige Sprachen gängiger als andere. Allerdings gibt es eine Reihe weiterer Faktoren, die den Preis einer Übersetzung maßgeblich beeinflussen.

Welche weiteren Faktoren den Preis einer Übersetzung beeinflussen

Manchmal entscheidet jedoch nicht ausschließlich die Länge eines Textes über den Preis seiner Übersetzung. Bei der Übersetzung von Zeugnissen beispielsweise sind häufig nur wenige Zeilen zu übersetzen. Dennoch kann deren professionelle Übersetzung durchaus aufwändig und anspruchsvoll sein. Dies spiegelt sich natürlich auch im Preis wider. Wir akzeptieren eine Vielzahl an Dateiformaten, die wir ohne Mehrkosten verarbeiten können. Wenn Sie jedoch einen Text ausschließlich beispielsweise in handschriftlicher Form vorliegen haben, bedeutet dies für unsere Fachübersetzer einen erheblichen Mehraufwand, der zwangsläufig einen erhöhten Preis mit sich bringt. Weiterhin unterscheiden wir zwischen einfachen, mittelschwierigen und anspruchsvollen, schwierigen Texten. Der Schwierigkeitsgrad kann dabei entweder auf den komplexen Inhalt bezogen sein oder aber von der Textsorte stammen. Ein Beispiel: Fließtexte zu verbraucherrelevanten Themen sind einfacher zu übersetzen als Fließtexte in Bedienungsanleitungen. Oder aber: Stichwortartige Werbeanzeigen erfordern weniger Zeit als ebenfalls kurze, poetische Texte oder Prosa. Zu guter Letzt spielt auch die zur Verfügung stehende Zeit eine Rolle. Wenn eine Übersetzung binnen weniger Tage fertig sein muss, zieht auch dies einen höheren Preis nach sich.

Warum wir von ORBIS Fachübersetzungen keine generelle Preisliste haben

Die Anzahl der relevanten Faktoren zur Festlegung des Preises für eine Übersetzung sind so vielseitig wie die Texte selbst. Jeder Text ist individuell. Um unseren Kunden ein faires Angebot unterbreiten zu können, benötigen wir stets den Ausgangstext als Grundlage. Diesen prüfen wir und legen anhand der oben genannten Kriterien den finalen Angebotspreis fest. Nur, wenn ein Kunde mehrere Texte derselben Sorte, Länge, desselben Themas und in derselben Sprachkombination und Zeit benötigt, können unsere vorangegangenen Preisindikationen als Referenz genutzt werden. Bestehen jedoch Unterschiede im gewünschten Sprachpaar oder auch thematischen Ursprungs, so bitten wir Sie, uns bestenfalls alle Texte separat zur Prüfung zur Verfügung zu stellen. So haben wir die Möglichkeit, unsere Preise zeitnah und realistisch an Sie weiterzugeben. Sie wiederum ersparen sich Zeit und gegebenenfalls „böse“ Überraschungen. Wir von ORBIS Fachübersetzungen setzen auf Transparenz und möchten unseren Kunden die Chance bieten, unser Angebot in allen Einzelheiten einzusehen. Denn wir sind der Meinung, dass nur zufriedene Kunden auch „gute“ Kunden sind.

Wie Sie bei der Beauftragung einer Übersetzung bares Geld sparen können

Eine professionelle Übersetzung durch einen Fachübersetzer kann mehrere hundert Euro, mitunter sogar mehrere tausend Euro kosten. Dennoch gibt es einige Tipps, die Sie als Auftraggeber einer Fachübersetzung beachten können, um Geld zu sparen.

Ersparen Sie uns Arbeit

Je genauer unsere Übersetzer wissen, was sie zu tun haben, desto schneller erledigen sie ihre Arbeit. Für Sie heißt dies: Machen Sie sich bereits im Vorfeld detaillierte Gedanken darüber, was genau Sie übersetzt haben wollen. Stellen Sie uns, wenn möglich, den zu übersetzenden Text bereits als Datei in einem gängigen Format zur Verfügung, damit wir im Falle Ihrer Beauftragung den Text nicht erst in ein passendes Format übertragen müssen.

Planen Sie genügend Zeit für die Übersetzung ein

Je mehr Zeit unsere Fachübersetzer für eine Übersetzung haben, desto günstiger kann dies für Sie sein. Auf Übersetzungen, die beispielsweise innerhalb von 24 Stunden fertig sein müssen, erheben wir einen Express-Zuschlag. Dieser entfällt jedoch, wenn die Übersetzung einige Tage oder Wochen Zeit hat.

Halten Sie weitere Informationen zur Übersetzung parat

Im Falle von komplizierten Fachtexten und Übersetzungen aus Bereichen wie Technik, Jura und Medizin kann es für unsere Übersetzer hilfreich sein, zusätzliche Informationen von Ihnen zu bekommen. Dies können zum Beispiel weiterführende technische Erläuterungen oder bereits angefertigte Übersetzungen ähnlichen Inhalts sein, die als Vorlage dienen können.

Haben Sie aktuell einen Text, den Sie übersetzt haben möchten? Dann nehmen Sie gern unverbindlich Kontakt zu unseren freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf.