Sprach-Know-How

Blog

Bilingualität – Sind bilinguale Menschen die geborenen Fachübersetzer?

Wenn Menschen zwei- oder sogar mehrsprachig aufwachsen, ernten sie oftmals Bewunderung und Neid derer, die ausschließlich mit ihrer Muttersprache großgeworden sind. Bilingual aufgewachsene Menschen sind von Klein auf mit mindestens zwei Sprachen konfrontiert – entweder durch die unterschiedlichen Muttersprachen ihrer Eltern oder aber durch das frühe Erlernen einer zweiten Sprache im Kleinkindalter, etwa in der Kindertagesstätte. Nicht selten assoziiert man mit Bilingualität die Fähigkeit, sich in mindestens zwei Sprachen gleich gut ausdrücken zu können und somit offenbar der geborene Übersetzer zu sein. Stimmt das? Oder müssen bilinguale Menschen genau die gleiche Ausbildung absolvieren wie nicht-mehrsprachig aufgewachsene, um erfolgreich als Übersetzer tätig sein zu können? Wir bei Orbis Fachübersetzungen gehen diesen spannenden Fragen in unserem heutigen Blogbeitrag nach. mehr lesen

Gibt es Wörter, die nur in einer einzigen Sprache existieren?

Tag für Tag sehen sich die Übersetzer von Orbis Fachübersetzungen mit tausenden Wörtern konfrontiert, die es von der Ausgangssprache in die Zielsprache zu übersetzen gilt. Wichtig für jede Übersetzung ist, den Text als Ganzes zu betrachten und nicht Wort für Wort zu übersetzen. Dazu lesen unsere Übersetzer jeden Satz eines Textes aufmerksam durch und erfassen dessen Inhalt. Anschließend übertragen sie den Inhalt in passende Wörter der gewünschten Zielsprache. Doch was tun, wenn der Text Wörter enthält, die es nur in der Ausgangssprache gibt? In welcher Sprache kommen solche Wörter vor und wie geht ein Übersetzer damit am besten um? Wir haben die spannenden Antworten auf diese und weitere Fragen rund um „unübersetzbare Wörter“.
mehr lesen

Übersetzung in Dialekte – ist das möglich?

Heutzutage scheinen Dialekte immer mehr aus dem gewöhnlichen Sprachgebrauch zu verschwinden. Nicht zuletzt sogenannte Anglizismen, moderne Neologismen oder gleich eine Kombination aus beidem wie z.B. „googeln“ werden dafür verantwortlich gemacht. Auch die Flüchtigkeit von Artikeln und Präpositionen in der Umgangssprache was zu Aussagen wie beispielsweise „Ich gehe Supermarkt“ führt sind allgemein bekannt. Doch ist dies wirklich so und was hat das mit uns bei Orbis Fachübersetzungen zu tun?
mehr lesen

Vorsätze für das neue Jahr – mit Orbis zu den „richtigen“ neuen Herausforderungen

Zum Jahreswechsel allseits beliebt sind die bekannten Vorsätze wie gesünder zu Essen, mehr Sport zu treiben, gelassener zu agieren, mit dem Rauchen aufzuhören usw. Dabei können wir bei Orbis mit Fachübersetzungen naturgemäß nur begrenzt mithelfen. Bei Vorhaben wie beispielsweise eine neue Sprache zu erlernen oder mehr von der Welt zu sehen und zu erleben, können wir freilich ein größeres Maß an Unterstützung beisteuern. Wie das gehen soll und direkt einen erstes Beispiel dafür
mehr lesen

Flüchtlinge: Deutschland wird immer internationaler!

Die andauernden Flüchtlingswellen, die Deutschland erreichen verursachen sowohl für die Ankömmlinge, als auch für die Alteingesessenen ständig neue Herausforderungen. Dazu gehört auch die Notwendigkeit eines gewissen Grades der Verständigung, wollen wir unserem Bestreben der Hilfe bei dem Beginn eines neuen Lebensabschnittes gerecht werden. Da der Durchschnittsdeutsche die Sprachen der aktuellen Herkunftsländer der Flüchtlinge in den seltensten Fällen beherrscht, stellen wir bei Orbis Fachübersetzungen gerne unsere Kenntnisse und Erfahrungen zur Verfügung. Im Folgenden zeigen wir die Art der Übersetzungen und insbesondere die Sprachen auf, mit denen wir in den letzten zwei Jahren vermehrt zu tun hatten.
mehr lesen

„Schreibt man das jetzt groß oder klein?“ – Warum gibt es eigentlich diese zusätzliche Variation?

Wir, bei Orbis Fachübersetzungen begegnen täglich den verschiedensten Sprachen bei unseren Übersetzungsarbeiten. Bei der Korrektur stellt sich dementsprechend oft die Frage nach korrekter Groß- und Kleinschreibung der übersetzten Wörter. Das deutsche Sprache bietet aufgrund seiner Eigenart besonders viele Beispiele für solche Fallen. Mit einigen Beispielen für diese Schwierigkeit, einem kurzen Blick in die Geschichte und einem weiteren Schwenk ins Ausland wollen wir nun etwas Klarheit in diesen Wirrwarr um die deutsche Rechtschreibung bringen. mehr lesen

Von Tagesmüttern, Kirschen, Gott und Sandwiches – die bunte Welt internationaler Sprichwörter und deren Übersetzung

Wie in unserem Blog der Orbis-Website schon einmal aufgegriffen, ist das Phänomen der Sprichwörter für ein Übersetzungsbüro und deren Übersetzer sehr brisant. Ein aktuelles Beispiel dafür bot jüngst der bekannte deutsche Fußballtrainer Jürgen Klopp, nun in Liverpool. Seine Formulierung „this is not a wish concert“ brachte ihm Gelächter in Deutschland und fragende Gesichter auf der Insel. Die deutsche Übersetzung “dies ist kein Wunschkonzert” ist dagegen eine gängige und gern genutzte Floskel.

Daher ist Jürgen Klopp, gerade im Eifer des Gefechts, durchaus zu verstehen. Doch bei einer Fachübersetzung darf dies natürlich nicht passieren. Nachdem daraufhin Beispiele von wortwörtlichen Übersetzungen deutscher Sprichwörter ins Englische, wie beispielsweise „I think me kicks a horse“ u.ä. ziemlich populär wurden, blicken wir heute einmal in die andere Richtung und schauen uns Sprichwörter und ihre Übersetzungsmöglichkeiten aus dem Ausland an. mehr lesen

Das Frühstück als die „wichtigste Mahlzeit des Tages“ – stimmt das?

Jeder kennt das: Wenn man es gerade mühsam geschafft hat, sich aus dem Bett zu quälen ist das einzige, was wirklich notwendig erscheint, der Kaffee. Auch bei uns im Übersetzungsbüro ORBIS ist die Kaffeemaschine stets gut besucht. Doch gemäß der allgemeinen Weisheit sollte diesem auch ein nahrhaftes Essen folgen. Wie stehen wir in Deutschland zu jener Vorgabe? Und ergibt diese aus etymologischer Sicht überhaupt Sinn? Dazu gibt folgender Beitrag mit dem Blick über unsere Landesgrenzen hinaus und mit einigen interessanten Übersetzungen unterstützt, zumindest einen kleinen Denkanstoß. mehr lesen

Katalanisch – eine Fremdsprache im eigenen Land

Der Urlaub in Spanien steht bevor und man fühlt sich bestens gerüstet: Flug und Hotel sind rechtzeitig gebucht, der Koffer gepackt, die Urlaubslektüre studiert. Mit ein paar hängengebliebenen Spanischfetzen aus der Schulzeit ausgestattet, sodass hoffentlich kaum Hilfe bei Übersetzungen benötigt wird, geht es nun gen Barcelona. Gerade mit letzterem fühlt man sich ausreichend gut gegen etwaige Probleme gewappnet, ja man verspürt sogar ein wenig stolz und schaut freudig einer Gelegenheit voraus den Einheimischen womöglich ein respektvolles Lächeln entlocken zu können.
mehr lesen

Die deutsche Sprache – nicht poetisch, aber dafür präzise wie eh und je

Sie wird immer beliebter und wird mittlerweile von 15,4 Millionen Menschen weltweit erlernt. Da stellt sich für uns natürlich die Frage, wie sich die deutsche Sprache für Nichtmuttersprachler anhört. Viele, die einen Kontakt zu dieser Sprache herstellen, werden ganz schnell feststellen, welche Phänomene in der deutschen Sprache existieren, über die sich ein deutscher Muttersprachler wahrscheinlich nie Gedanken machen würde. In unserem heutigen Blog-Beitrag möchten wir Ihnen einige witzige und amüsante Facetten der deutschen Sprache näher bringen und Sie werden feststellen, sie ist definitiv keine Poetensprache.
mehr lesen

Weihnachten rund um den Globus

Schon bald steht das Fest der Liebe endlich vor der Tür. Weihnachten ist in Deutschland das wohl wichtigste Fest des Jahres, auf das man sich schon Wochen vorher vorbereitet. Schließlich dürfen ein geschmückter Tannenbaum, die Dekoration sowie die Bescherung für unsere Liebsten und das Festtagsessen nicht fehlen. Doch wie wird eigentlich in anderen Ländern gefeiert? Orbis ist der Frage nachgegangen und hat für Sie die schönsten Weihnachtsbräuche zusammengeführt.
mehr lesen

21. Dezember 2016|Sprach-Know-How|

Die Vorteile von Bilingualismus im frühen Alter

„Was hast du nur für ein Glück, dass du zweisprachig aufgewachsen bist!“ Es ist kein Geheimnis, dass es ein signifikanter Vorteil ist, mehrere Sprachen sprechen zu können. Dabei kostet es Erwachsenen viel Mühe und Zeit, eine weitere Sprache zu erlernen, wobei sie selbst nach Jahren, meist nicht dieselbe Sprachfähigkeit aufweisen wie Muttersprachler. Umso faszinierender ist es jedoch, wie erstaunlich schnell und leicht Kinder sich zwei Sprachen aneignen können.
mehr lesen