Google vs. „echte“ Übersetzer – wer hat die Nase im Übersetzen vorn?

© Rawpixel / Shutterstock

Mit dem Google Translator haben Internetbenutzer die Möglichkeit, einzelne Wörter, aber auch zusammenhängende Texte kostenlos übersetzen zu lassen. Doch wie gut sind Online-Übersetzer? Und wozu gibt es überhaut noch „echte“ Übersetzer, wenn Google und Co. den gewünschten Text doch sogar kostenfrei übersetzen? Bei Orbis Fachübersetzungen arbeiten ausschließlich erfahrene und qualifizierte Übersetzer. Warum das so ist und wie echte Übersetzer im Vergleich zu Online-Übersetzern abschneiden,

Was taugen Online-Übersetzer?

Sowohl die Wörterbuchverlage als auch Google bieten kostenlose Möglichkeiten, einzelne Wörter sowie Sätze online übersetzen zu lassen. Diese Dienstleistung ist für den User kostenlos und bietet scheinbar eine einfache und schnelle Hilfe, wenn Wörter Sätze oder komplexe Texte in eine andere Sprache übersetzt werden müssen. Da ist es kaum verwunderlich, dass wir immer wieder gefragt werden, wie gut solche Online-Übersetzer eigentlich sind. Sicherlich eignen sich die gängigen Übersetzungstool gut dazu, einzelne Wörter oder Floskeln für E-Mails binnen Sekunden übersetzen zu lassen. Die Frage ist jedoch, wie treffend Google und Co. das entsprechende Wort übersetzen, da es in nahezu jeder Sprache Wörter gibt, die je nach Kontext etwas anderes bedeuten.

Wie gut können Online-Übersetzer übersetzen?

Bei eindeutigen, nur in einem Zusammenhang existierenden Wörtern können Online-Übersetzer einem bei der richtigen Übersetzung in die gewünschte Sprache helfen. Doch selbst dabei verzweifelt man mitunter, wenn der Übersetzungsdienst einem mehrere Vorschläge für das gesuchte Wort unterbreitet. Wer bereits über gute Kenntnisse in der betreffenden Sprache verfügt, kann jedoch mit Hilfe der Online-Übersetzer zügig hilfreiche Informationen bekommen. Bei ganzen Sätzen haben es Google & Co. einfacher: Dank der neuen Algorithmen ist beispielsweise der Übersetzer von Google in der Lage, den Inhalt eines Satzes zu erkennen und diesen auch im richtigen Kontext in die gewünschte Sprache zu bringen. Sobald es jedoch an komplexere Satzstrukturen oder zusammenhängende Texte gehen, geraten Online-Übersetzer oftmals an ihre Grenzen.

Echte Übersetzer und Online-Übersetzer im direkten Vergleich

Wir von ORBIS Fachübersetzungen haben uns auf die Anfertigung von Fachübersetzungen aus Bereichen wie Technik, IT, Werbung, Jura oder Medizin spezialisiert. Unsere Übersetzer sind allesamt Fachleute, die das Übersetzen als ihren Beruf und zugleich ihre Berufung sehen. Beim Anfertigen einer medizinischen oder technischen Fachübersetzung kann ein Online-Übersetzer nicht einmal ansatzweise mithalten. Dazu benötigen unsere Fachübersetzer thematisches Fachvokabular, über das die gängigen Übersetzer im Internet in der Regel nicht verfügen. Weiterhin bedarf es bei Fachübersetzungen eines sehr guten inhaltlichen Verständnisses des entsprechenden Themas. Unsere Übersetzer müssen die ihnen vorliegenden Texte sorgfältig lesen, um sämtliche Zusammenhänge innerhalb des Textes exakt zu erfassen. Sie sind geschult darin, komplexe Sachverhalte in der Fremdsprache zu verstehen und stilsicher in ihrer Muttersprache wiederzugeben. Programmierte Übersetzer hingegen sind nur so gut wie ihre Erschaffer. Das heißt, je besser sie mit Informationen gefüttert werden, desto mehr können sie richtig erfassen und in einer anderen Sprache wiedergeben. Für Fachübersetzungen sind sie jedoch überhaupt nicht geeignet.

Peinliche Übersetzungsfehler durch Online-Übersetzer vermeiden

Nur, wer den vorliegenden Text inhaltlich versteht, kann ihn in die gewünschte Zielsprache übersetzen. Vor allem bei wichtigen Dokumenten ist es daher unerlässlich, diese durch erfahrene Fachübersetzen übersetzen zu lassen. So vermeiden Sie peinliche Übersetzungsfehler durch kostenlose Online-Übersetzer. Google & Co. können weder in der Regel Tippfehler korrigieren noch können sie komplizierte Satzgefüge zuverlässig erkennen. Je komplexer und schwieriger ein Text ist, desto größer ist die Gefahr, dass sich unbemerkt Übersetzungsfehler einschleichen. Diese können zum einen unangenehm sein und durchaus der Reputation der Herausgebenden schaden. Darüber hinaus können sie denjenigen in ernsthafte Schwierigkeiten bringen, wenn das Übersetzte nicht der Wahrheit entspricht, also nicht den Inhalt des Ausgangstextes widerspiegelt.

Gehen Sie bei Fachübersetzungen lieber auf Nummer sicher

Für private Zwecke oder die eine oder andere geschäftliche E-Mail in einer anderen Sprache können wir von ORBIS Fachübersetzungen die Nutzung von kostenlosen Online-Übersetzungsdiensten durchaus empfehlen. Sie bieten schnelle und solide Hilfe bei zahlreichen Wörtern und einfachen Sätzen. Wenn Sie jedoch aktuell einen komplexen Text kompetent übersetzen lassen möchten, empfehlen wir Ihnen, dies von einem professionellen Übersetzungsbüro vornehmen zu lassen. Besonders bei juristischen oder technischen Fachübersetzungen bedarf es fundierter Kenntnisse beim Übertragen des Textes in die Zielsprache.

Kontaktieren Sie uns gern unverbindlich, um ein Angebot zu erhalten. Unsere freundlichen Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.