Vorsätze für das neue Jahr mit Orbis zu den „richtigen“ neuen Herausforderungen

Zum Jahreswechsel allseits beliebt sind die bekannten Vorsätze wie gesünder zu Essen, mehr Sport zu treiben, gelassener zu agieren, mit dem Rauchen aufzuhören usw. Dabei können wir bei Orbis mit Fachübersetzungen naturgemäß nur begrenzt mithelfen. Bei Vorhaben wie beispielsweise eine neue Sprache zu erlernen oder mehr von der Welt zu sehen und zu erleben, können wir freilich ein größeres Maß an Unterstützung beisteuern. Wie das gehen soll und direkt einen erstes Beispiel dafür

Welche Sprache soll ich lernen?

Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, ist die Auswahl doch schier unerschöpflich, gerade mit den heutigen technischen Möglichkeiten zum Erlernen von Sprachen. Auch wir bei Orbis Fachübersetzungen haben es bei unseren Arbeiten mit technischen Fachübersetzungen, Werbetexten und insbesondere auch juristischen Fachübersetzungen tagtäglich mit einer sehr bunten Mischung zu tun. Nachfolgend einmal eine Auflistung der am häufigsten gesprochenen Sprachen weltweit, versehen mit einigen Informationen, die bei der Entscheidungsfindung sicher helfen können:

Eine Reihenfolge ist aufgrund der Schwierigkeiten bei der Zählung schier unmöglich. Allein eine kurze Internetrecherche spuckt Ergebnisse aus, die sehr stark variieren. Daher ganz wertfrei einfach ein kurzer Überblick. Englisch und Spanisch sind natürlich dabei, auch Französisch, Portugiesisch und Deutsch als weitere europäische Vertreter. Interessant ist dabei aufgrund der kolonialen Vergangenheit insbesondere die weltweite Verbreitung aller Sprachen. Japanische und russische Muttersprachler sind dagegen weitestgehend in den jeweiligen Ländern beheimatet. Im Chinesischen ist dies ähnlich, doch dort begegnet einem zum ersten Mal stärker ein weiteres Phänomen, was das Zählen so schwierig macht: Die Dialekte. Respektive der Gesamtanzahl ist dies im Spanischen mit all den Dialekten (Katalonisch,…) und auch im Chinesischen mit einer gut 90% Verbreitung des Mandarin noch zu vernachlässigen. Im „Indischen“ und Arabischen ist dies bereits weitaus imminenter. Bei Letzterem kann man sogar eher von einer Sprachgruppe, denn einer Sprache sprechen, so verschieden sind die Ausmaße teilweise. Das Marokkanische oder Omanische Arabisch unterscheidet sich beispielsweise besonders stark vom sogenannten „Standardarabisch“ (geschriebenes Arabisch). Im „Indischen“, was es dem Sinne auch gar nicht gibt (die Sprachgrenzen stimmen in keiner Weise mit den kartografischen Grenzen überein), sind es insgesamt 23 sogar offizielle Dialekte. Hindi und Urdu sind dabei die Vorreiter, Punjabi aufgrund der starken Präsenz in der Popkultur stark auf dem Vormarsch. Eine letzte weit verbreitete Sprache, die in dieser Aufzählung vielleicht überrascht, ist Bengali, welche aufgrund des Bevölkerungswachstums aber auch noch weiter steigen wird.

Mit dieser kleinen Einleitung als Hilfe, lässt sich vielleicht schon besser eine Entscheidung treffen, welche Sprache nun am „wertvollsten“ für den jeweiligen Menschen ist – erlernenswert sind sie jedenfalls alle. Wir bei Orbis Fachübersetzungen helfen Ihnen auf jeden Fall gerne mit fachgerechten Übersetzungen weiter, falls Bedarf in einer der Sprachen besteht, auf welche die Auswahl nicht gefallen ist.

Auch bei Reisen in die große weite Welt helfen wir bei Orbis Fachübersetzungen gerne mit beglaubigten Übersetzungen diverser wichtiger Dokumente, wie Ausweise, Reisepässe, Zeugnisse, Urkunden und Genehmigungen weiter. Natürlich auch in viele, viele andere Sprachen, die oben nicht genannt wurden!