Das richtige Übersetzungsbüro finden: 5 Tipps.

© Ollyy / Shutterstock

Wer ein Übersetzungsbüro für professionelle Fachübersetzungen sucht, wird feststellen, dass es eine ganze Menge davon gibt. Doch welches Übersetzungsbüro ist wirklich gut? Welchem kann man seinen Übersetzungsauftrag anvertrauen? Werfen wir also mal einen Blick auf ein paar entscheidende Unterschiede zwischen den Übersetzungsbüros …

Gerade im Geschäftsbereich kann es unangenehme Folgen haben, auf das falsche Übersetzungsbüro gesetzt zu haben. Und dabei denke ich jetzt nicht nur an die vielen Fehler, die bei juristischen Fachübersetzungen – also zum Beispiel beim Übersetzen von Verträgen – passieren können.

Tipp 1: Achten Sie darauf, dass das Übersetzungsbüro der Wahl für Ihren Fachbereich wirklich qualifiziert ist. Ein Übersetzer, der mal bei Wikipedia gegoogelt hat, ist sicher nicht in der Lage, medizinische Fachübersetzungen fehlerfrei abzuliefern. Um nur ein Beispiel zu nennen.

Wie ernst nimmt Ihr Übersetzungsbüro Abgabetermine?

Ein weiterer wichtiger Punkt im Geschäftsleben sind Deadlines. Nicht selten hängen Karrieren davon ab, dass Aufgaben fristgemäß erledigt werden. In diesem Punkt muss man sich deshalb absolut auf sein Übersetzungsbüro verlassen können.

Tipp 2: Für zeitkritische Übersetzungen sollte ein gutes Übersetzungsbüro entsprechende Services für eilige Fachübersetzungen anbieten. Zum Beispiel mit einem Express-Service oder einem Overnight-Service. Zudem sollte die gesamte Organisation auf reibungslose Abläufe und pünktliche Ablieferung der Fachübersetzungen ausgerichtet sein.

Problem: Das können Sie im Vorfeld leider kaum beurteilen. Ein Indikator ist aber sicher das Alter eines Übersetzungsbüros. Ein Übersetzungsbüro, das seit Jahrzehnten für Geschäftskunden tätig ist und auch Express-Übersetzungen anbietet, dürfte mit pünktlichen Übersetzungen keine Probleme haben.

Wie reagiert Ihr Übersetzungsbüro auf Unvorhergesehenes und Überraschungen?

In der Hektik des Geschäftslebens kommt immer mal was dazwischen. Das kann sich auch auf Details eines Übersetzungsauftrags auswirken. Entscheidend ist dann, wie souverän Ihr Übersetzungsbüro mit solchen Änderungen umgeht.

Tipp 3: Ein Übersetzungsbüro, das Ihnen persönliche Betreuung und telefonischen Kontakt anbietet, macht vieles unkomplizierter. Wer schon mal versucht hat, Details einer Übersetzung auf einer automatischen Auftragsplattform nachträglich zu ändern, weiß das. Wesentlich einfacher lässt sich so etwas mit einem schnellen Telefonat kommunizieren. Ganz besonders dann, wenn das Übersetzungsbüro Sie und die grundsätzlichen Anforderungen Ihres Unternehmens bereits kennt.

Kann Ihr Übersetzungsbüro Qualität sichern?

Am Ende des Tages zählt bei Fachübersetzungen nur eins: die Qualität. Entscheidend dafür ist, welche Übersetzer das Übersetzungsbüro auswählt.

Tipp 4: Es zahlt sich aus, wenn Ihr Übersetzungsbüro ausschließlich durch Muttersprachler übersetzen lässt, die im jeweiligen Zielland leben. Denn nur dann passen kultureller Kontext und Wortwahl in die Zeit und zur jeweiligen Zielgruppe.

Kleine Flüchtigkeitsfehler, die immer mal passieren können, eliminiert zuverlässig das Vier-Augen-Prinzip, bei dem ein zweiter Übersetzungsprofi eine Übersetzung noch einmal Korrektur liest. Achten Sie darauf, dass dieser Schritt nicht weggespart wird, er ist entscheidend für die Qualität einer Übersetzung.

Verdient ein Übersetzungsbüro Ihr Vertrauen?

Absolute Sicherheit, welches das richtige Übersetzungsbüro für Sie ist, gibt es im Vorfeld leider nicht. Sie werden für den ersten Übersetzungsauftrag das Risiko auf sich nehmen müssen, einen Vertrauensvorschuss zu geben.

Tipp 5: Minimieren Sie Ihr Risiko bei der Beauftragung eines Übersetzungsbüros. Gute positive Indikatoren: Ist das Übersetzungsbüro seit Jahrzehnten erfolgreich am Markt? Gehören Behörden und namhafte Unternehmen zum langjährigen Kundenkreis? Stehen echte Kunden (mit Klarnamen) als Referenz zur Qualität ihres Übersetzungsbüros?

Daneben achten Sie ruhig auf Ihr Bauchgefühl: Wie sympathisch erscheint Ihnen das jeweilige Übersetzungsbüro? Stimmt die Chemie? Und schließlich: Ihr Risiko ist gering, wenn Sie für den ersten Auftrag zunächst nur ein einzelnes Dokument übersetzen lassen.

Viel größer ist dagegen die Chance, dass Sie durch dieses Vorgehen ein gutes Übersetzungsbüro finden, das Sie rundum überzeugt. Gerade dann, wenn Sie mit Ihrem derzeitigen Übersetzungsbüro nicht mehr so richtig zufrieden sind …