Business-Knigge Spanien

Kulturelle Unterschiede machen sich in der heutigen globalisierten Welt auch im Geschäftsleben bemerkbar. Neben dem Business-Knigge für Brasilien, Polen und Italien haben wir Ihnen bereits die richtigen Verhaltensregeln für Geschäftsbeziehungen mit Dänemark vorgestellt. In unserem heutigen Blogbeitrag möchten wir uns dem Business-Knigge für Spanien widmen, da auch spanisch-deutsche Geschäftsbeziehungen immer häufiger werden.

Arbeitszeiten

Der Tagesablauf in Spanien ist etwas anders strukturiert, als es in Deutschland üblich ist. Der spanische Arbeitstag beginnt mit 09:30 Uhr oder 10:00 Uhr später als der deutsche und die Siesta (übersetzen lässt sich dies in etwa mit „Mittagsruhe“) wird häufig zwischen 13:30 Uhr und 15:30 Uhr gehalten. Dies hat zur Folge, dass der Arbeitstag auch mit ca. 19:00 Uhr später endet als in Deutschland. Bedenken Sie diese andere Strukturierung der Arbeitszeiten am besten bei der Vereinbarung von Geschäftsterminen oder dem Festlegen von Meetings.

Geschäftsessen

Das gemeinsame Essen, auch mit Geschäftspartnern und Kollegen, wird in Spanien großgeschrieben. Sowohl das Mittag- als auch das Abendessen (auf Spanisch übersetzt comida und cena) sind meist warm. So kann es auch mittags üblich sein, in der Pause ein Dreigangmenü zu sich zu nehmen, für das es häufig Angebote in Restaurants gibt. Auch Wein als Begleitung zum Essen (natürlich nur in Maßen) ist erlaubt. Zu Abend gegessen wir frühestens um 20:00 Uhr und das auch gerne ausgiebig. Damit lässt sich der spätere Beginn des Arbeitstages erklären, da das Essen mit Freunden, Kollegen oder im Kreise der Familie bis 22:00 Uhr oder länger dauern kann. Auch darauf sollten Sie sich bei Ihrem geschäftlichen Aufenthalt einstellen.

Smalltalk für die persönliche Beziehung

Gehen Sie also mit Ihren Kollegen oder Geschäftspartnern Mittag- oder Abendessen und vermeiden Sie möglichst, dabei über die Arbeit zu sprechen, dies wird als unhöflich betrachtet. Halten Sie lieber Smalltalk über unverfängliche Themen wie Fußball, Architektur oder Erlebnisse, die Sie bei Ihrem bisherigen Aufenthalt in Spanien gemacht haben. So können Sie eine persönliche Beziehung zu ihrem Geschäftspartner aufbauen, was in Spanien für berufliche Kontakte als wichtig erachtet wird. Vermeiden sollten Sie Themen wie das spanische Königshaus, Politik und beim Gespräch über Fußball die Positionierung zum FC Barcelona oder Real Madrid.

Kommunikationskultur

Wie auch beim gemeinsamen Geschäftsessen wird in Spanien auch im Büro bei kleinen Kaffeepausen gerne miteinander über private Dinge wie die Familie gesprochen, um die persönliche Bindung zu stärken. Wundern Sie sich nicht, wenn die körperliche Distanz geringer ist und Sie beim Reden unterbrochen werden; dies ist ein Zeichen von Interesse an dem Gesagten und Ihnen als Geschäftspartner oder Kollege. Mit Kritik sollten Sie sich eher zurückhalten und sie, wenn nötig, nur in einem Vieraugengespräch äußern.

Wenn Sie sich beruflich in Spanien befinden oder mit spanischen Geschäftspartnern zu tun haben, ist es empfehlenswert, sich der Arbeitskultur der Spanier anzunähern, um erfolgreich zu sein.
Benötigen Sie für Ihren Aufenthalt in Spanien noch Übersetzungen von geschäftlichen oder persönlichen Dokumenten? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an unser Übersetzungsbüro; unsere professionellen Übersetzer helfen Ihnen gerne weiter.