Das richtige Timing für meine Übersetzung

© gpointstudio / Shutterstock

Ein erfolgreiches Übersetzungsprojekt hängt von mehreren Faktoren ab. Neben der Qualität der Vorlage und ihrer Übertragung in die Fremdsprache spielt auch das Timing eine wichtige Rolle. Damit Ihr nächstes Projekt nicht an einer falschen Zeitplanung scheitert, geben wir Ihnen in diesem Beitrag einige Tipps, die Sie beachten sollten.

Textbeschaffenheit

Wie schnell ein Dokument übersetzt werden kann, hängt von seiner Länge und seinem Inhalt ab. Ein kurzer Text mit einem gängigen Thema und wenigen hundert Wörtern kann in der Regel recht zügig übersetzt werden. Ein kompliziertes medizinisches oder juristisches Schriftstück mit mehreren tausend Wörtern wird hingegen etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Ein Text, der in eine oder aus einer gängigen Sprache (z.B. Englisch, Französisch, Spanisch) übersetzt werden soll, kann meistens auch schneller übersetzt werden, als wenn es um eine „Exotensprache“, wie etwa Gujarathi oder Marathi, geht.

Die gute Textvorlage

Eine entscheidende Rolle für die Schnelligkeit einer Übersetzung spielt die Qualität der Vorlage und ob sie die Arbeit des Übersetzers eher erleichtert oder erschwert. Ob überschreibbare Word-Datei oder passwortgeschützte PDF, gut lesbarer Scan oder schwer zu entziffernde Handschrift, reiner Text oder Tabellen mit aufwändigen Formatierungsarbeiten – all das beeinflusst die Bearbeitungsdauer.

Rechtzeitige Infos sind das A und O

Wie in vielen Fällen ist es auch bei Übersetzungsprojekten sehr wichtig, rechtzeitig alle nötigen Vorkehrungen für ein gutes Gelingen zu treffen. Erkundigen Sie sich schon früh nach den Preisen und Kapazitäten Ihres Übersetzungsbüros und kündigen Sie Ihren Auftrag ggf. schon einmal an. Selbst die besten Sprachprofis können Ihnen nicht helfen, wenn sie mit Arbeit überlastet sind, weil andere Kunden schneller waren als Sie. Seien Sie sich außerdem darüber im Klaren, dass Expressübersetzungen mit einem Eilzuschlag von bis zu 100% verbunden sein können. Prüfen Sie Ihre fertige Übersetzung nach dem Erhalt umgehend auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Sicherheitshalber sollten Sie sich immer einen ausreichenden Zeitpuffer schaffen, falls doch einmal etwas schiefgeht, damit Sie Ihre Termine auch bei einer möglichen Korrekturschleife noch gut einhalten können.

Checkliste

Zu guter Letzt haben wir hier noch einmal die wichtigsten Fragen, die Sie sich vor einem Übersetzungsprojekt stellen sollten, in einer Checkliste zusammengestellt:

Wie lang ist mein Text?
Wie kompliziert ist der Inhalt?
Ist die Übersetzung mit einer gängigen oder eher exotischen Sprache verbunden?
Welche Qualität hat die Textvorlage?
Habe ich mich über die Konditionen des Übersetzungsbüros informiert?
Habe ich genug zeitlichen Spielraum eingeplant?

Wenn Sie alle diese Punkte rechtzeitig geklärt haben, wird der pünktlichen Fertigstellung Ihrer Übersetzung nichts mehr im Wege stehen.