Fehlerhafte Übersetzungen und ihre Konsequenzen

Zuletzt ging es bei uns um fehlerhafte Übersetzungen und die daraus resultierenden Konsequenzen. Diese Woche möchten wir diese Thematik noch etwas vertiefen und befassen uns mit

Es gibt viele Situationen im Leben, in denen man eine beglaubigte Übersetzung benötigt. Sei es ein Praktikum oder Job im Ausland, für die man unter Umständen die beglaubigte Übersetzung seines Führungs- oder Abiturzeugnisses braucht oder auch eine Eheschließung – beglaubigte Übersetzungen werden überall benötigt.

Solche Übersetzungen können nur von gerichtlich ermächtigten Übersetzern angefertigt werden. Deren Beglaubigungsvermerk kommt dem eines Notares gleich und wird von allen offiziellen Stellen, Behörden, Gerichten etc. anerkannt.

Da es sich meistens um wichtige Angelegenheiten handelt, für die man eine beglaubigte Übersetzung benötigt, muss man sich auf den ermächtigten Übersetzer verlassen können. Denn Fehler können zu unangenehmen Konsequenzen führen. Ein kleines Praxisbeispiel:

Eine russische Staatsangehörige lebt seit Jahren in Deutschland und hat vom Ausländeramt grünes Licht bekommen, die deutsche Staatsbürgerschaft zu erhalten. Bevor sie den deutschen Pass bekommt, muss sie sich zunächst ausbürgern. Dazu benötigt sie die beglaubigte Übersetzung der sogenannten „Einbürgerungszusicherung“, die sie vom Ausländeramt erhält. Die Frau beauftragt einen ermächtigten Übersetzer für die Sprachen Russisch und Deutsch, ihr die Zusicherung zu übersetzen. Daraufhin macht sie sich auf den Weg ins Generalkonsulat, dass ihr mitteilt, dass die Übersetzung falsch ist, nicht anerkannt wird und sie nicht ausgebürgert werden kann. Die Frau ist also umsonst den weiten Weg zum Generalkonsulat gefahren, hat Geld für die Übersetzung sowie die Reise gezahlt. Nun braucht sie nicht nur eine neue Übersetzung, sondern muss auch einen neuen Termin bekommen, auf den sie womöglich sehr lange warten muss, und währenddessen läuft ihre Einbürgerungszusicherung ab, die eine Frist von 2 Jahren hat.
Man sieht also, dass eine fehlerhafte beglaubigte Übersetzung viel Zeit und Geld kostet. Sehr problematisch wird es, wenn man durch eine falsche Übersetzung beispielsweise einen Flug verpasst oder eine Arbeitsstelle nicht erhalten hat.

Um solche Situationen zu vermeiden, wenden Sie sich einfach an Orbis Fachübersetzungen . Wir arbeiten mit Profis für fast jede Sprachrichtung zusammen und helfen Ihnen mit einer fehlerfreien beglaubigten Übersetzung jederzeit gerne aus.